Gran Chaco 2019


Anmeldeschluss 31. Mai 2019

truckadventure, Chaco Paraguay, Gran Chaco, 4x4-Touren, Gran Chaco Tour, Jaguar, Brücken

Gran Chaco Tour.


Die Route führt von Uruguay über Argentinien nach Paraguay in den Gran Chaco und über Brasilien zurück nach Uruguay. Für diese Tour ist ein 4x4-Fahrzeug Pflicht, da wir neben Asphaltstraßen auch auf unbefestigten Fahrwegen unterwegs sind. 


Der Gran Chaco zählt auch unter den Paraguayern als anspruchsvolles Terrain, wenn es einmal geregnet hat. Den Regen können wir nicht berechnen und nicht voraussagen. Sollte sich während der Fahrt im Gran Chaco Regen einstellen, dann werden wir aus Sicherheitsgründen an der Piste stoppen. Die Pisten sind bei Regen wie Schmierseife und die Gefahr, dass Fahrzeug und Personen zu Schaden kommen, ist zu groß. Sollte schon vorher Regen eintreten und in den nächsten Tagen keine Wetterbesserung in Sicht sein, dann kann es unter Umständen passieren, dass wir eine Planänderung vornehmen müssen und den Gran Chaco nicht befahren werden. Bei extremen Regenfällen werden die Pisten sogar vorübergehend gesperrt.
Nach Reiseende bieten wir Ihnen zudem die Gelegenheit an, Ihr Fahrzeug außerhalb von Montevideo sicher unterzustellen (es fallen Gebühren von dem deutschen Besitzer an). Gerne können Sie auch in Zukunft an einer unserer nächsten Touren teilnehmen.


Start der Gran Chaco Tour ist am 11.07.2019 und geht bis zum 01.10.2019 (Es sollten ein paar Tage zusätzlich eingeplant werden, da Unvorhersehbarkeiten eintreten können, die das Enddatum verschieben). 

Die Gesamtstrecke beträgt zirka 8600 Kilometer, Reisedauer: ca. 83 Tage. 


Fahrzeuganzahl maximal 4 Fahrzeuge. Aufgrund altersschwacher Brücken sollten 12 t Gesamtgewicht nicht überschritten werden. 

Bitte planen Sie vor Reiseantritt genügend Zeit ein, damit die Tour zeitig starten kann, als auch einige Zeit nach der Reise, die sich aus verschiedenen Gründen zeitlich verschieben könnte (z.B. Fahrzeugprobleme, starker Regen im Chaco). Bedenken Sie, dass das Schiff in der Regel 4 bis 5 Wochen, oder länger, unterwegs sein kann!
Für die Verschiffung empfehlen wir Ihnen die Reiseagentur Seabridge, mit der wir gute Erfahrung gemacht haben.


Preise*:
 93 €/Tag inkl. 1 Fahrzeug und 2 Personen - Gesamtpreis: 7719,- €.
 70 €/Tag inkl. 1 Fahrzeug und 1 Person - Gesamtpreis: 5810,- €.

Was nicht im Reisepreis enthalten ist:

Alle Kosten, die neben dem Reisepreis erforderlich sind, sind vom Teilnehmer selbst zu tragen (z.B. Kraftstoff, Mautgebühren, Eintritt in Nationalparks oder zu Sehenswürdigkeiten,  Verschiffungs- und Flugkosten, Ersatzteile für Fahrzeug, SIM-Karten für die betreffenden Länder).


Kosten, die im Reisepreis enthalten sind:

Sämtliche Campingplatzgebühren während der vorgegebenen Reisezeit.
Besichtigung der Yerba Mate Fabrik Las Marias.

Transferkosten zu den Wasserfällen von Iguazú.

Die Kosten für ein gemütliches Beisammensein in einer Privatbrauerei in Venâncio Aires.

Zur überstandenen Fahrt durch den Gran Chaco laden wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen (Buffet) im Hotel Filadelfia ein.

Überraschung im Parque Manantial. 


Geplante Reiseroute: 

Ankunft Montevideo – Camping Villa La Familia - Colonia del Sacramento -  San Javier -

Paysandú - Termas del Arapay - Grenzübergang Uruguay nach Brasilien; Brasilien nach Argentinien, Argentinien nach Paraguay – Encarnación - Hohenau - Jesus de Tavarangüe - Trinidad del Paraná - San Cosme - Santa Maria de la Fé – Parque Nacional Ybycui - Sapucai – Asunción - 

Laguna Capitán – Filadelfia - entlang des Parque Nacional Defensores del Chaco - Bahia Negra – Filadelfia - Pozo Colorado – Horqueta - Parque Nacional Cerro Cora - Laguna Blanca - Colonia Friesland - Ciudad del Este - Grenzübergang Paraguay nach Brasilien – Iguazú - Entre Rios - Treze Tilias – Blumenau – Urubici - Passo do S und Passo do Ilha - Canela und Gramado - Nova Petrópolis - Venâncio Aires - Caçapava do Sul - Grenzübergang Brasilien nach Uruguay – Tacuarembo – Melo - Quebrada de los Cuervos - Laguna Merín bei Punta Cebollati - Fortaleza Santa Teresa - Barra de Valizas - La Paloma - Piriápolis - Camping Villa La Familia – Montevideo. 

 

Sehenswürdigkeiten: 

Altstadt von Colonia del Sacramento – russische Kolonie San Javier – Museo Monumento a Perpetuidad (antiker Friedhof und national historisches Monument seit 2004) – Oldtimer-Autofriedhof – Meseta de Artigas – Yerba Mate Fabrik Las Marias – deutsche Kolonie Hohenau – Jesuitenreduktionen Jesús de Tavarangüe, Trinidad del Paraná und San Cosme y Damian – kleines Planetarium – Brüllaffen – Eisenbahnwerk-Museum „Museo vivo de los Talleres del Ferrocarril“ –  ca. 3-stündige Stadtbesichtigung von Asunción – Laguna Capitán – deutsche Kolonie Filadelfia mit Museum über die Geschichte der Auswanderer – entlang des Nationalpark Defensores del Chaco – Nationalpark Cerro Cora – Laguna Blanca – deutsche Kolonie „Colonia Friesland“ – zweitgrößter Staudamm der Welt „Itaipú“ inklusive Museum – Naturpark Tati Yupi – Wasserfälle von Iguazú – Vogelpark „Parque das Aves“ – die „tiroler“ Stadt Treze Tilias  – Stadtbesichtigung Blumenau – Urubici – Stadtbesichtigung Gramado – Caracol-Wasserfall – Nova Petrópolis - Venâncio Aires mit Besichtigung einer kleinen Privatbrauerei mit Biergarten – Wanderung durch die Schlucht „Quebrada de los Cuervos“ – Besuch der von den Portugiesen erbauen Festung „Fortaleza Santa Teresa“ – Fischerort Barra de Valizas – Besuch der Stadt La Paloma. 


Genaue Informationen mit Koordintaten, Übernachtungsplätzen und Sehenswürdigkeiten erhalten Sie von uns in Uruguay.

Reiseplanänderung vorbehalten!

*  (Im Reisepreis ist keine Mehrwertsteuer enthalten).